Die Akupressurmatte – Überblick, Anwendung, Erfahrungen

→ Direkt zu den beliebtesten Akupressurmatten bei Amazon.de

Akupressurmatte - Rueckenschmerz

Etliche Menschen quälen sich tagtäglich mit Rückenschmerzen.

Verspannungen und Rückenschmerzen sind eine regelrechte Volkskrankheit geworden. Therapiemöglichkeiten gibt es etliche, doch nicht jede Möglichkeit schlägt auch bei jeder Person gut an. Viele suchen deswegen nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten und stoßen immer häufiger auf die mögliche Anwendung und Behandlung mit der Akupressurmatte, welche recht einfach direkt Zuhause durchgeführt werden kann. Wir bieten Ihnen hier viele Informationen zur Akupressurmattenbehandlung, als auch umfangreiche Produktvorschläge.

Die besten Akupressurmatten aus unserem Test

 Unser TestsiegerPlatz 2Platz 3Platz 4
ModellAkupressur-Set "Jimuta"Vital Akupressurmatte mit KissenAkupressur-Set Vital XLDittmann Akupressurmatte im Lotusdesign
Bild



Bewertung★★★★★★★★★★★★★★☆★★★★☆
Länge ca. in cm66 7413065
Breite ca. in cm40445045
Druckpunkte230nicht angegebennicht angegeben230
Preis (ca. ab)29,99 - 49,99 Euro30,9541,95 Euro33,79 Euro
bei Amazon ansehen*
bei Amazon ansehen*
bei Amazon ansehen*
bei Amazon ansehen*

„Volksleiden“ Verspannung und Rückenschmerzen

Verspannungen und Rückenschmerzen sind eine regelrechte Volkskrankheit geworden. Therapiemöglichkeiten gibt es etliche, doch nicht jede Möglichkeit schlägt auch bei jeder Person gut an. Die Varianten reichen von physiotherapeutischen Massagen, über Krankengymnastik, Rückenschule, bis hin zu chiropraktischen Maßnahmen und der schulmedizinischen medikamentösen oder sogar operativen Behandlungen.

Viele, die bereits einige Behandlungsmethoden ausprobiert haben und nicht auf eine dauerhafte medikamentöse Behandlung oder ähnliches zurückgreifen wollen, suchen nach alternativen Behandlungsmethoden – wie beispielsweise der Akupressurbehandlung.

Was ist eine Akupressurmatte?

Die Idee der Akupressurmatte lässt sich auf das ursprüngliche Hilsmittel mit Namen „Bett der Nägel“ zurückführen, welches einst von Fakiren oder Yogis genutzt wurde, um Blockaden im physischen und psychischen Sinne zu lösen.

Die traditionelle indische Variante des „Nagelbretts“ bestand aus Holz und Eisennägeln. Die Akupressurmatte hingegen besteht aus spitzeren / fühlbaren Noppen – meist aus Hartplastik.

Im Jahr 2008 wurde die Akupressurmatte in Schweden – dort Spikamatte genannt – sehr beliebt. So wurde Sie in Schweden sogar vom schwedischen Handelsforschungsinstitut im Jahr 2009 zum „Weihnachtsgeschenk des Jahres“ ausgelobt. Dieser Trend lässt sich mittlerweile weltweit beobachten.

Unterschied zwischen Yantramatte und Akupressurmatte

Zwischen Yantramatte und Akupressurmatte gibt es keinen Unterschied. Es sind lediglich zwei unterschiedliche Bezeichnungen für ein und denselben Gegenstand. (Siehe auch “Ähnliche Matten” und “Andere Bezeichnungen für die Akupressurmatte”).

Wozu dient eine Akupressurmatte?

Wie bereits beschrieben, dienten die Vorgänger der Akupressurmatte bereits zur Lösung und Behebung physischer und psychischer Blockaden. Weiterhin werden Akupressurmatten aber auch zur Meditation genutzt, wobei berichtet wird, dass hierdurch nicht nur Schmerzen gelindert, sonder auch Schlafstörungen, Migräne und sogar Lungenkrankheiten geheilt werden konnten. Wissenschaftliche Untersuchungen gibt es hierzu jedoch leider nicht, die dies bestätigen könnten.

Die erwünschte Wirkung der Akupressurmatte

Generell ist die erwünschte Wirkung der Akupressurmatte, dem Körper zu neuer Energie zu verhelfen und ihn zu entspannen, wodurch die Durchblutung verbessert werden und Verspannungen physischer und psychischer Natur gelöst werden sollen.

Die Noppen der Akupressurmatte haben einen wohltuenden Entspannungs- und Massageeffekt auf den Körper. Viele AnwenderInnen berichten davon, dass die Akupressurmattenbehandlung am Anfang etwas prickelt und sich nach und nach ein warmes und wohliges Gefühl im gesamten Körper einstellt.

Die Akupunkturpunkte der Matte führen entlang der sogenannten Meridiane und sollen die Durchblutung, als auch den Stoffwechsel anregen. Das wiederum kann zur erhöhten Produktion von umgangssprachlich genannten Glückshormonen führen, wodurch sich nicht nur ein positives Wohlbefinden, sondern eben auch eine körperliche Entspannung einstellen kann.

Für wen eignet sich die Akupressurmatte?

Generell eignet sich die Akupressurmattenbehandlung für Personen jeden Alters, wobei es immer gut ist, alternativen Entspannungsmethoden offen gegenüber zu stehen.

Ähnliche Matten

Die Akupressurmatte hat im Laufe Ihrer Zeit viele Namen bekommen, so bezeichnet man sie unter anderem auch wie folgt als

  • Yantramatte
  • Vitalmatte
  • Nadelreizmatte
  • Nagelmatte
  • Nadelmatte
  • Shaktimatte
  • Spikamatte

Wie wird eine Akupressurmatte angewendet?

Akupressurmatte - Entspannung

Entspannung für Körper und Geist

dauert eine „Behandlung“ mit der Akupressurmatte ca. 15 bis 30 Minuten. Dabei legt man sich mit dem nackten Rücken direkt auf die Akupressurmatte – egal, ob morgens oder am Abend nach der Arbeit oder einem stressigen Tag. Es ist aber auch durchaus möglich, sich bspw. morgens nicht auf die Nagelmatte zu legen, sondern mit den nackten Füßen auf sie zu stellen.

Neben der Anwendung am Rücken oder an den Füßen, können Akupressurmatten aber auch an Knien, Oberschenkel, Bauch, Nacken und Kiefer zum Einsatz kommen. Wir empfehlen Ihnen aber, sich langsam an die Matte zu gewöhnen, damit Sie die Behandlung nicht als unangenehm empfinden.

Sind die ersten Andwendungen mit der Akupressurmatte auf nackter Haut in irgendeiner Form unangenehm, kann man natürlich auch ein Tuch, Handtuch oder ähnliches dazwischen legen.

Grundlegend ist es immer ratsam, die Anwendung mit der Nagelmatte an einem Ort durchzuführen, der für Ruhe und Entspannung sorgen kann. Dazu eignet sich beispielsweise das Schlafzimmer gut. Wichtig ist es, dass man nicht nur auf der Matte liegt, sondern auch „drumherum“ abschalten kann.

Videos zur Akupressurmatte

Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige informative Videos zum Aufbau und zur Wirkung und Anwendung einer Akupressurmatte:

Einsatz und Möglichkeiten der Akupressurbehandlung

Rückenübungen auf der Akupressurmatte

Wo kann ich eine Akupressurmatte kaufen?

Wenn Sie die Behandlung mit einer Akupressurmatte testen wollen, um Rückenschmerzen oder Verspannungen zu lindern, stellt sich abschließend die Frage, wo genau man diese nun kaufen kann.

Hierzu haben Sie die Möglichkeit, sich im Fachhandel umzusehen und dort eine Matte zu kaufen – das könnte zuweilen jedoch etwas schwierig werden, da Yantramatten hierzulande noch nicht so bekannt und nachgefragt sind, dass jeder Einzelhändler ein sehr breites Sortiment anbietet.

Deswegen haben Sie weiterhin die Möglichkeit, Ihre Akupressurmatte online zu kaufen und sich diese bequem zuschicken zu lassen.

Wenn Sie noch keinerlei Erfahrungen mit einer solchen Matte haben, empfehlen wir Ihnen erst einmal „klein“ zu beginnen. Dies bezieht sich natürlich auf die Größe der Akupressurmatte, welche es in mehr als 100 verschiedenen Varianten und Größen gibt. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob sie das piekende und auch prickelnde Gefühl der Spitzen der Matte gut aushalten können, sollte man nicht unbedingt mit der größten Matte beginnen, auf der man mit dem ganzen Körper liegt.

Versuchen Sie sich dann am besten erst einmal an einer Matte mit kleinerer Größe und mit weniger Spitzen – beispielsweise nur für den Rücken oder einen Bereich des Rückens.

Akupressurmatten im Test und Erfahrungen anderer Anwender

Leider wurden bislang noch keine Akupressurmatten von Einrichtungen wie der Stiftung Warentest oder ÖKOTEST getestet, weswegen man in diesem Punkt auf Tests und Erfahrungsberichte anderer Anwender zurückgreifen muss – optimal funktioniert das über das Internet – beispielsweise in einschlägigen Foren und auf diversen Plattformen oder über Blogs.

Einen sehr ausführlichen Bericht zur Akupressurmattenbehandlung finden Sie beispielsweise bei fitness.com, bei bonnyworld.net oder im Blog von eiswuerfelimschuh.

Häufig wird auch gefragt, ob die Anwendung einer Akupressurmatte nicht auch Schmerzen bereitet. Das hängt natürlich davon ab wie schmerzempfindlich die einzelne Person ist. Natürlich ist eine Yantramatte / Nagelmatte für Ungeübte erst einmal kein „Federstreicheln“, von richtigen Schmerzen kann man aber auch nicht sprechen. Die Empfindung pendelt sich irgendwo zwischen prickeln und pieksen ein, wobei das Pieksen schon nach wenigen Minuten verschwindet und sich ein sehr schönes warmes Gefühl einstellt. Wichtig ist, die Anwendung am Anfang nicht zu lang zu machen, sodass sich der Körper allmählich daran gewöhnen kann.

Meditation und Yoga-Training mit der Akupressurmatte

Es mag auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam erscheinen, aber auch Yoga ist in Kombination mit der Akupressur Matte möglich. Bevor man jedoch mit den Yogaübungen auf der Akupressur Matte beginnt, sollte man sich mit dieser in ein paar Einheiten vertraut machen. Das piecksende und stechende oder auch prickelnde Gefühl ist nicht für jedermann von vornherein angenehm und diese Empfindungen werden durch Bewegungen auf der Matte meist vestärkt.

Meditation / Yoga und Akupressur in Kombination können richtig angewendet zu einer ganz speziellen Form von Erholung und Entspannung führen.

Das nachfolgende Video zeigt ein Yoga-Trainings-Beispiel auf einer Yoga-Akupressurmatte.

Die Akupressurmatte – Überblick, Anwendung, Erfahrungen
4 (80%) 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *